Innere Anwendung: Propolistinktur, Propolistropfen, Propoliskapseln & Propolistabletten



Während die meisten Honigbienen gezielt Blumen ansteuern, um an Nektar und Pollen zu gelangen und Honig zu produzieren, fliegen ein paar wenige Bienen an Bäume heran, um deren Harz zu sammeln. Dieses Harz wird verwendet, um Propolis herzustellen. Propolis ist dafür verantwortlich, dass sich trotz idealer Bedingungen (durchgehend Ø 35 Grad, bei extrem hoher Luftfeuchtigkeit) keine Keime und Erreger im Bienenstock bilden und das Wohl und die Gesundheit des Bienenvolkes gefährden könnten.

Das Kittharz ist für Menschen ähnlich hilfreich wie für Bienen. Seit mehreren Jahrtausenden wird das Bienenkittharz für Heilungszwecke in verschiedenen Bereichen herangezogen. Neben der Wundbehandlung und gegen andere äußere Beschwerden kann Propolis auch hervorragend bei inneren Krankheitsbildern verwendet werden. Diese Seite soll über die heilenden Eigenschaften zur inneren Anwendung von Propolistinkturen, -tropfen, -tabletten und -kapseln aufklären.

 

Wie wirkt Propolis im Körper

Propolis wirkt antiviral, fungizid und antibakteriell: Propolis tötet Viren und Bakterien, hemmt diese bei der Ausbreitung und ihrem Wachstum, außerdem tötet sie Pilze und ihre Sporen erfolgreich ab. Propolis wirkt zudem antioxidativ, kann also maßgeblich zur Zellregeneration beitragen und fördert die Durchblutung. Aus diesen Wirkungsweisen lassen sich eine Menge Beschwerden ableiten, gegen die Propolis eingesetzt werden kann.


 

Propolis stärkt das Immunsystem

Unser Immunsystem wirkt wie ein Schutzschild für unseren Körper. Es hindert Erreger, Keime und Viren daran, in unseren Körper zu gelangen und bekämpft diese, wenn sie es doch einmal in den Organismus geschafft haben. Eine ungesunde Ernährung, Alkohol und Zigaretten, aber auch Schlaf- und Bewegungsmangel können das Immunsystem nachhaltig schwächen. Die Folgen eines geschwächten Immunsystems sind in der Regel Krankheiten wie Erkältungen oder grippale Infekte, da der Körper sich nicht mehr ausreichend gegen die Eindringlinge wehren kann.

Die entzündungshemmende Wirkung von Propolis kommt dem Immunsystem gleich auf zwei Wegen zu Gute: Propolis stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte vorsorglich und kann bereits eingetretene Infekte effektiv bekämpfen.


 

Propolis wirkt revitalisierend

Propolis kann dabei helfen, geistiger Ermüdung und Erschöpfung entgegenzuwirken. Propolis regt zudem nachweislich den Stoffwechsel an und beschleunigt ihn. Außerdem fördert das Kittharz die Zellteilung, die einen erheblichen Teil zur Regeneration und der Erholung beiträgt.

Wer seinem Körper mehr Energie abverlangt als er ihm gibt, wird die Folgen bald in Form von stressbedingten Krankheiten oder Stimmungsschwankungen spüren. Die Einnahme von Propolis wirkt dem entgegen und kann die allgemeine Stimmungslage und das Wohlbefinden verbessern.

 

Was ist eine Propolistinktur

Eine Propolistinktur ist Propolis in flüssiger Form. Das Rohpropolis (meist in Pulverform) wird in Alkohol aufgelöst, um die Inhaltsstoffe herauszulösen und haltbar zu machen. Je höher der Alkoholanteil, desto besser lässt sich die Propolis auflösen. Daraus lässt sich allerdings keine Aussage über die Qualität der Propolis treffen. Propolistinkturen mit weniger Alkohol haben einfach einen geringeren Anteil an Propolis. Entscheidend für die Qualität ist die Rohpropolis, die bei der Herstellung der Tinktur verwendet wurde.

 

Anwendung einer Propolistinktur

Weil die Propolistinktur so vielseitig einsetzbar ist, zählt sie zu den beliebtesten Bienenprodukten. Die Propolistinktur bietet sowohl innerlich als auch äußerlich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Idealerweise wird eine Propolistinktur verdünnt in Wasser, Tee oder Milch eingenommen, pur schmeckt sie zu intensiv.

Die Anwendung und Dosierung einer Propolistinktur hängt von den jeweiligen Beschwerden ab. Bei akuten Beschwerden wie beispielsweise stark ausgeprägten Erkältungssymptomen, oder einem grippalen Infekt sollten zwischen 10 und 50 Tropfen Propolistinktur in einem Glas verdünnt werden. Bei Tinkturen mit einem vergleichsweise geringem Propolisanteil kann pro Kilogramm Körpergewicht 1 Tropfen berechnet werden. Eingenommen werden kann die Propolistinktur verteilt auf 3-4 Einheiten (Gläser) pro Tag.

Je nach Stärkegrad der Beschwerden ändert sich die Dosierung. Zur vorbeugenden Wirkung werden einmal täglich 5 bis 10 Tropfen der Propolistinktur auf 150 ml Wasser empfohlen.

Kleinkinder, Alkoholkranke, Hunde, Katzen, Pferde und andere Tiere sollten nicht mit Propolistinkturen behandelt werden, da die Tinkturen mit Alkohol angesetzt werden.

Bitte sprich immer mit einem Arzt, bevor du Propolistinkturen oder -tropfen zu dir nehmen möchtest. Propolis schließt nicht in jedem Fall eine konventionelle Behandlung aus. Zudem besteht ein hohes Risiko an allergischen Reaktionen.

 

Was sind Propolistropfen

Propolistropfen werden nach einem ähnlichen Prinzip hergestellt wie eine Propolistinktur. Das Rohpropolis wird jedoch in hochwertigem Öl oder in Wasser, nicht aber in Alkohol verflüssigt. Bei diesem Verfahren löst sich Propolis weniger gut auf, entsprechend geringer ist folglich der Propolisanteil in den unten aufgelisteten Produkten von Hanosan, Allcura, Tentorium und Hoyer.

 

Anwendung von Propolistropfen

Wie bereits erwähnt, sagt der Propolisanteil nichts über die Qualität des Produktes aus. Die Propolistropfen können genauso angewendet werden wie eine Propolistinktur. Das Einnehmen von Propolistropfen eignet sich hervorragend bei harmloseren Beschwerden wie etwa einem leichten Husten oder für die Anwendung bei Kindern, Alkoholikern, Hunden, Katzen, Pferden und allen anderen Tieren, da Propolistropfen frei von Alkohol sind.

Zur Dosierung von Propolistropfen gibt es keine allgemeingültigen Angaben, zu sehr unterscheiden sich die Anwendungsbereiche und die Ausmaße der Beschwerden voneinander. Die Dosierung von Propolistropfen bei einer einfachen Erkältung könnte wie folgt aussehen: 1 Tropfen pro Kilo Körpergewicht.

Auch bei Propolistropfen gilt: Konsultiere vor der Einnahme einen Arzt, um die genaue Einnahme und Dosierung abzustimmen bzw. mögliche allergische Reaktionen auszuschließen.

 

Was sind Propoliskapseln

Propoliskapseln sind eine weitere Möglichkeit, Propolis vorbeugend oder bei inneren Beschwerden anzuwenden. Bei Propoliskapseln wurde Rohpropolis zu Pulver verarbeitet und in Kapseln abgefüllt. Entsprechend einfach ist die Qualitätsprüfung: Außer Rohpropolis und etwas Stärkemittel (Hülle der Kapsel) sollte nichts Anderes enthalten sein. Aroma-, Konservierungs-, Farb- und Süßstoffe sind ein Indiz für qualitativ minderwertige Propoliskapseln. Deutschland hat strenge Auflagen für die Verarbeitung von Propolis, eine deutsche Produktion verspricht also zusätzlich einen vertrauenswürdigen Standard – wie es bspw. bei Propolisprodukten mit Aagaard-Qualität gewährleistet ist.

 

Anwendung von Propoliskapseln

Die Dosis von 3 Gramm sollte nie überschritten werden. Zwar sind durch Propolis bzw. Propoliskapseln keine Nebenwirkungen bekannt, Propolis ist und bleibt aber eines der stärksten natürlichen Heilmittel. Eine Höchstdosis wäre einzig und allein bei einer schweren Entzündung sinnvoll. Normalerweise reicht als Dosierung eine Propoliskapsel pro Tag aus, um von der Wirkung zu profitieren – vor allem wenn die Propoliskapseln vorbeugend bzw. präventiv eingenommen werden. Die Kapseln sind meistens mit 250 mg Propolis befüllt.

Von Eigendiagnosen und Selbstbehandlungen ist in jedem Fall abzuraten. Ein Arzt sollte immer mit eingebunden werden, um Fehler von Anfang an ausschließen zu können.

 

Was sind Propolistabletten

In den meisten Fällen ist Propolis in Kapselform gemeint, wenn nach Tabletten gefragt wird. Vereinzelt werden aber auch Propolistabletten, wie die von Hanosan, Hoyer und Bee Health angeboten. Diese unterscheiden sich allerdings nur in der Art der Herstellung von Propoliskapseln: Rohpropolis wird nicht in Kapseln gefüllt und versiegelt, sondern in Tablettenform gepresst. Das bringt einen negativen Effekt mit sich: Der strenge Geruch und Geschmack von Propolis ist in Tablettenform klar wahrnehmbar und kann es unangenehm machen, die Tabletten einzunehmen. Eine positive Eigenschaft von Propolistabletten hingegen ist, dass Propolis ihre volle Wirkung bereits im Mund- und Rachenraum entfalten kann.

 

Anwendung von Propolistabletten

Die Anwendung von Propolistabletten ist exakt auf die der Propoliskapseln übertragbar, sofern die Mengenangaben von Propolis bei beiden Produkten identisch sind. Auch die Wirkung von Propolistabletten unterscheidet sich nicht von der anderer Propolisprodukte, die einen vergleichbaren Propolisanteil haben und innerlich angewendet werden. Die Dosierung von Propolistabletten sollte der Packungsbeilage entnommen werden und im besten Fall mit einem Arzt besprochen werden.

 

Innere Anwendungsbereiche von Propoliskapseln, Propolistabletten, Propolistropfen & einer Propolistinktur

Vorweg lässt sich festhalten, dass bei den inneren Anwendungsgebieten von Propolis keine Unterschiede zwischen den Produkten gemacht werden können. Würden Propoliskapseln und Propolistropfen getestet und miteinander verglichen werden, würde man zu ähnlichen Ergebnissen kommen, wenn das Verhältnis an Propolis angepasst wurde.

Propolistropfen haben in der Regel einen geringeren Propolisanteil als Propolistinkturen, sind dafür ohne Alkohol und eignen sich daher ideal für Kinder, Tiere und Alkoholabhängige. Die Wirkung von Propolis im Körper bleibt aber bei allen Produkten vergleichbar. Wer das Propolis lieber flüssig zu sich nimmt, kann zu einer Urtinktur oder Propolistropfen greifen. Diejenigen, die kein Problem damit haben, Kapseln zu schlucken, können Propolis in Kapselform zu sich nehmen.

Bei Propolistabletten wird das Propolispulver gepresst und nicht in Kapseln gefüllt. Propolistabletten haben einen strengen Geruch und Geschmack, so dass es unangenehm sein kann, diese zu schlucken. Wenn du Propolis in Tablettenform vorziehst, findest du weiter unten auf dieser Seite einige Empfehlungen.

 

Propolis bei Erkältungen & Grippe

Die Einnahme von Propolis stärkt unser Immunsystem. Es hindert Keime, Erreger und Viren daran, in unseren Organismus zu gelangen und bekämpft sie effektiv, wenn sie die körpereigenen Barrieren doch einmal passiert haben. Propolis dient als Schutzschild in der Grippezeit und kann bestehende Erkrankungen lindern und erfolgreich bekämpfen.

 

Propolis bei Allergien

Propolis kann bei der Bekämpfung von Allergien helfen. Histaminausschüttungen werden gehemmt und die Mastzellen unterstützt. Propolis kann bei Heuschnupfen, Allergien gegen Tierhaare, diverse Nahrungsmittel oder Hausmilben eingesetzt werden.

Vorsicht: Propolis kann in seltenen Fällen selbst Allergien auslösen, vor diesen schützt das Kittharz nicht.

 

Propolis bei Altersbeschwerden

Propolis stärkt das Immunsystem und wirkt revitalisierend, aus diesem Grund ist Propolis der perfekte Begleiter im Alter, um den Organismus in Schwung zu halten und gegen Fremdeinflüsse zu schützen.

 

Propolis bei Angina (Mandelentzündung)

Das Trinken verdünnter Propolistinkturen desinfiziert den Mund- und Rachenraum und tötet die für eine Mandelentzündung verantwortlichen Streptokokken ab. Die entzündungshemmende Wirkung von Propolis lindert die Beschwerden.

 

Propolis bei Atherosklerose/Arteriosklerose

Eine Arteriosklerose (Verengung von Blutgefäßen durch die Einlagerung von Fetten) kann die Blutgefäße verengen, was zu Durchblutungsstörungen bis hin zu Herzerkrankungen oder einem Schlaganfall führen kann. Obwohl der Gang zum Arzt im Fall einer Arteriosklerose unausweichlich ist, kann Propolis für einen besseren Durchfluss der Blutgefäße sorgen.

 

Propolis bei einer Blasenentzündung

Bakterien sind die Ursache einer Blasenentzündung, die antibakterielle Wirkung von Propolis tötet die Bakterien ab. Der entzündungshemmende Wirkstoff von Propolis lindert die Beschwerden. Auch hier sollte Propolis auf keinen Fall den Gang zum Arzt ersetzen.

 

Propolis bei Darminfektionen & Durchfall

Leichte Infektionen können mit Propolis ausgezeichnet behandelt werden. Bei schweren Durchfällen mit hohem Flüssigkeitsverlusten ist von der Selbstbehandlung dringend abzuraten und es sollte ein Arzt hinzugezogen werden.

 

Propolis bei einer Mittelohrentzündung

Die Wirkstoffe von Propolis wirken Wunder gegen die Bakterien, die für Mittelohrentzündungen verantwortlich sind. Vor allem bei Kindern tritt diese Krankheit häufiger auf. Bei Kindern sollte mit Propolistropfen oder -kapseln behandelt werden, da Propolistinkturen Alkohol enthalten.

 

Propolis bei Menstruationsbeschwerden

Durch mehrmaliges Einnehmen von Propolis können die Schmerzen und die Krämpfe während der Menstruation deutlich gelindert werden.

 

Vorsicht bei Allergien & Unverträglichkeit

Obwohl keine Nebenwirkungen durch Propolis bekannt sind, sollte man bei der ersten Einnahme vorsichtig sein. Propolis ist zwar ein natürliches Produkt, von den Wirkstoffen aber ein sehr starkes Mittel. Menschen mit atopischer Veranlagung sollten das natürliche Heilmittel mit besonderer Vorsicht genießen, da es zu Irritationen auf der Haut und den Schleimhäuten führen kann.

Zudem sollten anhand eines Allergietests und in Rücksprache mit einem Arzt diverse Kreuzallergien und besondere Unverträglichkeiten ausgeschlossen werden, bevor man eine Behandlung mit Propolis in Erwägung zieht.

Für Kleinkinder, Tiere und Alkoholabhängige ist die Anwendung einer Propolistinktur ungeeignet, da sie einen hohen Alkoholgehalt hat. Hier sollte auf Propolistropfen oder Propoliskapseln zurückgegriffen werden.

 

Produktempfehlungen für Propoliskapseln, Propolistabletten, Propolistropfen & Propolistinkturen

Die Breite an verschiedenen Propolisprodukten und Herstellern ist unüberschaubar groß. Die Auswahl lässt den Verbraucher kaum mit gutem Gewissen einkaufen, da er sich nicht sicher sein kann, ob er sich mit dem gewählten Produkt richtig entschieden hat.

Es gibt aber ein paar Dinge, auf die beim Kauf von Propolisprodukten unbedingt geachtet werden sollte: Propoliskapseln, Propolistropfen, Propolistabletten und eine Propolistinktur sind natürliche Produkte und sollten daher – bis auf ein paar wenige Ausnahmen – lediglich Propolis enthalten. Aroma-, Konservierungs-, Farb- und Süßstoffe haben in diesen Produkten nichts verloren. Das wichtigste Indiz für die Qualität ist allerdings die verwendete Urpropolis selbst.

Deutschland hat im Vergleich zu anderen Ländern sehr strenge Auflagen, was die Herstellung und Verarbeitung von Propolis betrifft. Deutschland als Herkunftsland des verwendeten Propolis ist also ein gutes Zeichen für ein qualitativ hochwertiges Produkt. In den meisten Fällen lässt sich mit etwas Recherche über den Hersteller sowie anhand verschiedener Erfahrungsberichte die Wertigkeit eines Propolisproduktes ableiten.

Im Folgenden werden einige Propoliskapseln, Propolistabletten, Propolistinkturen und Propolistropfen von Sanhelios, Bakanasan und Zirkulin aufgelistet, die bedenkenlos gekauft und angewendet werden können.

 

Propoliskapseln

Sanhelios Propolis Kapseln: Sanhelios produziert seit 60 Jahren Naturarzneimittel. Die Qualität der Produkte steht für den Hersteller stets an oberster Stelle. Für die Propoliskapseln verwendet Sanhelios ausschließlich Propolis mit Aagaard-Qualität. Dieses Siegel ist das beste Qualitätsmerkmal, das ein Propolisprodukt erlangen kann. Die Propoliskapseln von Sanhelios beinhalten 250 mg Propolis pro Kapsel.

Bakanasan Propolis Kapseln: Bakanasan produziert Arzneimittel und Gesundheitsprodukte auf hohem pharmazeutischen Niveau. Für die Produktion der 250 mg Propoliskapseln wird ausschließlich Propolis mit Aagaard-Qualität verwendet.

Zirkulin Propolis Kapseln: Zirkulin verarbeitet seit 1930 Naturprodukte unter höchsten Qualitäts- und Kontrollstandards. Die 250 mg Propolispulver pro Kapsel können einen hohen Reinheitsgrad und gute Qualität vorweisen. Die Erfahrungsberichte mit Zirkulin Propoliskapseln sind durchweg positiv.

Propolis Kapseln von Apinatural: Die Bio-zertifizierten Propoliskapseln sind mit Blütenpollen angereichert. Die Kapseln werden in Deutschland hergestellt und haben somit einen sehr hohen Standard. Neben den üblichen Allergien sollte bei der Einnahme dieser Kapseln ebenfalls auf eine Verträglichkeit von Perubalsam und Zimtrinde geachtet werden.

 

Propolistabletten

Hanosan Propolis Kautabletten: Hanosan widmet sich seit 70 Jahren der Verarbeitung von Propolis und anderen natürlichen Heilmitteln. Der Qualitätsstandard ist entsprechend hoch.

HOYER Propolis & Salbei Lutschpastillen: Um dem etwas eigenen Geruch und Geschmack von Propolis entgegenzuwirken, hat der Hersteller HOYER seine Propolistabletten mit Salbei ergänzt. Das verwendete Propolis ist aus kontrolliert biologischem Anbau.

Bee Health Propolis Tabletten: Der englische Hersteller Bee Health zählt zu den führenden Verarbeitern von Propolis in Großbritannien. Da die Auflagen für die Verarbeitung und die Qualität von Propolis ähnlich streng sind wie in Deutschland, sind Bee Health Propolisprodukte eine gute alternative zu deutschen Produkten.

 

Propolistinkturen

Propolis Urtinktur Hanosan: Es kommt nicht von ungefähr, dass bei jeder Produktempfehlung für Propolistinkturen Hanosan als Hersteller gelistet ist. Das traditionsreiche, deutsche Familienunternehmen kann bei allen Produkten mit Qualität und Wirkung überzeugen.

Bergland Propolis Tinktur: Die Tinktur von Bergland setzt neben Propolis auch auf die Wirkung von Myrrhen-Öl und Curcuma. Die 87 % Propolisextrakt entsprechen den Richtlinien der kontrollierten Naturkosmetik.

Zirkulin Propolis Tinktur: Ähnlich zum Hersteller Hanosan verhält es sich mit der Propolistinktur von Zirkulin. In der Produktpalette des Traditionsunternehmen aus Deutschland überzeugt jedes Produkt durch Qualität. So auch die Propolistinktur von Zirkulin.

Proposan Propolis Tinktur: Die enthaltene Propolis in den Tinkturen von Proposan kommt direkt vom Imker und ist 100 % bio. Die Propolistinktur von Proposan gibt es in 20 ml, 40 ml, 50 ml und 100 ml Größen.

 

Propolistropfen

Hanosan Propolis Tropfen: Die Qualität, die Hanosan bei seinen Propolisprodukten liefert, ist hervorragend. Bei den Tropfen ist allerdings etwas Vorsicht geboten: Die Propolistropfen sind, eher wie eine Tinktur, mit Alkohol versetzt. Das bedeutet, dass der Wirkungsgrad des Propolis zwar stärker ist, die Tropfen für Kinder, Tiere und Alkoholabhängige aber ungeeignet sind.

Allcura Propolis Tropfen: Allcura arbeitet nach allen Richtlinien und ist Bio-zertifiziert. Die Propolistropfen von Allcura sind ohne Alkohol und daher ideal für die Anwendung bei Kindern, Tieren und Alkoholabhängigen.

Hoyer Propolis Tropfen: Die Propolistropfen vom bewährten Hersteller Hoyer sind eher Tinktur als Tropfen. Sie haben einen 80 % Alkoholgehalt und sind deshalb für Tiere, Kinder und Alkoholkranke nicht zu empfehlen.

Tentorium Propolis Aqua Tropfen: Da die Herstellung in der Slowakei erfolgt, lässt sich keine 100 %ige Aussage über die Qualität treffen, die Tropfen wurden aber ausschließlich mit Wasser und Propolis angereichert.

 

Was kosten Propoliskapseln, Propolistabletten, Propolistinkturen & Propolistropfen & wo kann man sie kaufen

Die Auswahl an Propolisprodukten in den gängigen Drogeriemärkten ist sehr mager. Bei Rossmann wird kein einziges Produkt angeboten, bei dm sucht man Propolistinkturen und Propolistropfen vergeblich, dm bietet aber im Vergleich zu Rossmann Propoliskapseln und Propolistabletten zum Verkauf an.

Propoliskapseln, Propolistabletten, Propolistinkturen und Propolistropfen lassen sich in jeder Apotheke kaufen, am besten beraten ist der Konsument allerdings, wenn er bei Amazon nach den besten Angeboten sucht und dort die besten Propolisprodukte günstig bestellt.

Propolisprodukte lassen sich auch selbst herstellen. Wer Propoliskapseln, Propolistinkturen, Propolistropfen oder Propolistabletten selber machen will, findet auf dieser Seite Rezepte und Alles, was man darüber wissen muss.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben