Äußere Anwendung: Propoliscreme, Propolissalbe & Propolisbalsam



Propolis ist ein harziges Naturprodukt, das neben Honig, Wachs und Gelee Royale von Honigbienen hergestellt wird. Die Bienen benötigen es zum Abdichten ihres Bienenstockes gegen Zugluft und um Keime und Erreger fernzuhalten. Dem Kittharz werden wundersame, heilende Kräfte nachgesagt. Ein Blick in die Geschichte bekräftigt die Mythen, die sich um das Wundermittel Propolis ranken. Die Ägypter, die Inka, griechische Gelehrte wie Aristoteles und auch das Militär machten sich bis in den 2. Weltkrieg hinein die medizinische Wirkung von Propolis zu nutze.

Noch immer ist das Bienenprodukt Propolis ein fester Bestandteil der Naturheilkunde und seit Neuestem auch wieder Gegenstand der Forschung in der allgemeinen Medizin. Die Ergebnisse sind vielversprechend und das tatsächliche Potential von Propolis ist längst noch nicht vollständig erfasst und ausgeschöpft.

Auf dieser Seite soll auf die Eigenschaften von Propolis eingegangen werden, die sie bei der äußeren Anwendung durch Propoliscremes, Propolissalben und Propolisbalsamex hat. Zudem erfährst du, wie du das Mittel auf der Haut einsetzt und welche Propolisprodukte für welche Beschwerden besonders gut geeignet sind.

 

Wie wirkt Propolis auf der Haut

Die Haut reguliert unsere Körpertemperatur und schützt uns vor Fremdkörpern aller Art. Durch Wunden, Verbrennungen oder Irritationen kann diese Schutzschicht jedoch beschädigt werden. Propolis kann uns in diesem Fall helfen. So wie Propolis Keime und Erreger wie Streptokokken, Staphylokokken oder Pilzinfektionen von den Bienen fernhält, so kann es unerwünschte Gäste von unserem Körper fernhalten. Wird Propolis auf die Verletzung, Verbrennung, Irritation oder auf die pilzbefallene Stelle aufgetragen, dann kann Propolis die Schmerzen lindern sowie den Heilungsprozess unterstützen und beschleunigen.

 

Antibakterielle Wirkung von Propolis

Propolis weist unter anderem eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung auf. Sie tötet Bakterien, Mitesser und Pilze ab, die sich auf der Oberfläche ansiedeln. Heilende antioxidative Eigenschaften machen Propolis zu einem perfekten Mittel, das gegen eine Vielzahl von äußeren Beschwerden angewendet werden kann. Ätherische Öle im Kittharz sind wohltuend für die Haut und verschiedene Flavonoide regen das Wachstum, die Regeneration und den Schutz der Hautzellen an.

 

Propoliscreme unterstützt die Wundheilung

Das Bienenprodukt Propolis trägt effektiv zur Wundheilung bei. Das Kittharz der Bienen treibt den Regenerationsprozess der Haut voran und verhindert dabei die übermäßige Neubildung von Blutgefäßen. Die Wunde verheilt mit Propolis schneller, zudem verringert Propolis das Narbenwachstum immens und Entzündungen können praktisch ausgeschlossen werden.

 

Anwendung von Propolissalbe, Propoliscreme & Propolisbalsam

Propolissalbe ist für die Anwendung auf der Haut ideal geeignet. Die Textur einer Creme eignet sich hervorragend zum Auftragen auf Hautoberflächen. Fette helfen den heilenden Wirkstoffen beim Einziehen in die Haut. Bei besonders empfindlicher, sehr trockener oder rissiger Haut kann eine Bienensalbe mit Propolis zur täglichen Pflege verwendet werden. So kann eine Vielzahl an milden Cremes, also Salben mit einem verhältnismäßig geringen Propolisanteil gekauft werden. Eine Propoliscreme kann aber auch bei einer Vielzahl von akuten, äußerlichen Beschwerden gezielt und terminiert angewendet werden.

Die Qualität der Propoliscremes variiert von Hersteller zu Hersteller. Grundsätzlich können beim Kauf einer Propolissalbe ein paar Dinge beachtet werden: Ein Bio-Siegel kann Aufschluss über die Qualität des Propolisprodukts liefern, ausschlaggebend ist auch der Anteil des Propolisextrakts im Produkt: Bei einer Propolissalbe sollte der Anteil von Propolis hochdosiert sein und nicht weniger als 7 % betragen, zudem sollte auf die Qualität der verwendeten Fette geachtet werden. In der Propoliscreme sollten keine Industriefette wie Palmöl enthalten sein. Industriefette sind für die Haut nicht gut verträglich. Vor allem Palmöl sollte zum Wohl der Umwelt gänzlich vermieden werden.

Die Anwendung und Dosierung von Propolis unterscheidet sich je nach Beschwerde, Anwendungsgebiet und den jeweiligen Produkten, die verwendet werden. Grundsätzlich ist es immer ratsam, die Einnahme von Propolis mit einem Hausarzt/Hautarzt zu besprechen und die Dosierung des jeweiligen Produktes der Packungsbeilage zu entnehmen. Bei akuten Beschwerden kann der Arzt am besten darüber Auskunft geben, wie lange das jeweilige Propolisprodukt eingenommen werden darf.

Bei der Anwendung von Propolis bei Tieren mag einiges ähnlich sein wie beim Menschen, dennoch solltest du dir auf dieser Seite einen detaillierten Überblick verschaffen, wie du Propolis bei deinem Pferd, Hund oder deiner Katze anwendest.

 

Propoliscremes bei Wunden

Wundheilung/Narbenbildung: Berühmte Gelehrte wie Aristoteles, Plinius oder Pedanios Dioscurides beschwören schon sehr früh die heilende Wirkung von Propolis bei Wunden und Quetschungen. Flächendeckend wurde das natürliche Heilmittel Propolis zur Wunddesinfektion und -behandlung herangezogen. Spezielle Enzyme im Kittharz beschleunigen die Wundheilung und verringern bakterielle Infektionen. Bei Entzündungen, Wunden oder Verbrennungen im Mund- und Rachenraum bietet sich ein Propolisspray an.

 

Propolisbalsam bei Sonnenbrand & Verbrennungen

Verbrennung: Propolis wirkt zellerneuernd. Durch das Auftragen auf den betroffenen Stellen kann der Heilungsprozess immens gefördert werden. So kann auch ein Sonnenbrand ideal mit Propolis behandelt werden.

 

Propoliscreme bei Neurodermitis

Bei Neurodermitis lassen sich die trockenen bzw. schuppigen Hautstellen wunderbar mit einer Propolissalbe behandeln. Die Propoliscreme spendet der Haut bei Neurodermitis Feuchtigkeit, das Kittharz beruhigt die betroffenen Stellen und stärkt die körpereigenen Schutzfunktionen.

 

Propolissalbe bei Pilzerkrankungen

Scheidenentzündungen sind in der Regel eine Folge von Pilzbefall. Propolis wirkt fungizid, tötet also Pilze ab. Scheidenpilze aber auch Hautpilze aller Art und Nagelpilze können durch das Auftragen einer Propoliscreme auf die betroffene Stelle gut behandelt werden.

 

Propolisbalsam bei Fußpilz

Auch bei Fußpilz verhält sich Propolis fungizid. Nach mehrmaligem Auftragen einer Propolissalbe, einer Propoliscreme oder einer Tinktur tötet das Kittharz die Pilzsporen gewissenhaft ab.

 

Propolisbalsam bei Herpes

Aufgrund der antiviralen Wirkung kann Propolis bei den ersten Anzeichen von Lippenherpes in Form einer Salbe, Creme oder eines Lippenbalsams aufgetragen werden. Das für den Herpes verantwortliche Virus wird durch den Wirkstoff, der im Propolis enthalten ist, abgetötet.

 

Propolissalbe bei Warzen

Bestimmte Viren können auch für die Bildung von Warzen verantwortlich sein. Propolis hemmt nachweislich das Virenwachstum. Bei Warzen wird das mehrmals tägliche Auftragen einer Propolissalbe, einer Propoliscreme oder einer Propolistinktur empfohlen.

 

Propolissalbe bei Insektenstichen

Propoliscremes oder Propolissalben eignen sich hervorragend zur Behandlung von Insektenstichen. Die entzündungshemmende Wirkung von Propolis verspricht eine rasche Besserung, lindert den Juckreiz sowie die Schwellung.

 

Propoliscreme bei Abszessen

Größere Abszesse oder Furunkel sollten unbedingt ärztlich untersucht werden, da eine Blutvergiftung nicht ausgeschlossen werden kann. Kleinere Abszesse können ideal mit einer Propolissalbe, -creme, -tinktur oder einer Propolislösung behandelt werden, da Propolis alle Keime und Erreger abtötet.

 

Propoliscreme, Propolissalbe & Propolisbalsam bei Hämorriden

Propolis fördert das Wachstum und die Regeneration von Zellen, zudem wirkt sie sich positiv auf den Blutkreislauf aus – ideale Voraussetzungen bei Hämorriden. Eine Propoliscreme oder eine Salbe können die Beschwerden bei Hämorriden lindern.

 

Propoliscreme, Propolissalbe & Propolistinktur bei Hühneraugen

Bemerkt man erste Anzeichen eines Hühnerauges, können die Beschwerden mit einer Propolissalbe, Propoliscreme oder einer Tinktur behandelt werden, bis sie abklingen.

 

Propoliscreme bei Bindehautentzündungen

Bei einer Behandlung am Auge ist bei Propolis Vorsicht geboten: Propolis sollte nie direkt in das Auge gegeben werden, da die Wirkung zu stark ist und die Netzhaut reizen würde. Eine Kompresse, die mit Propolissalbe, -creme oder einer Tinktur eingerieben wurde, kann auf das geschlossene Auge gelegt werden, um die Beschwerden zu behandeln.

 

Propolissalbe bei Schuppenflechten

Die Schuppenflechte ist chronisch, Propolis kann sie deshalb nur lindern, aber nicht heilen. Bei der Verwendung einer Propoliscreme oder Propolissalbe bei Schuppenflechte können die Symptome allerdings gut gelindert werden.

 

Propoliscreme bei Nesselsucht

Mehrmals tägliches Auftragen einer Propoliscreme oder Propolissalbe können das Jucken und die Schmerzen bei Nesselsucht erheblich lindern.

 

Propoliscreme bei Akne

Pickel sind Entzündungen bakteriellen Ursprungs. Die antibakterielle Wirkungsweise von Propolis kann hier Wunder bewirken. Mitesser, Hautunreinheiten und Pickel lassen sich mit einer Propoliscreme oder Salbe behandeln. Eine Propolis-Zinksalbe eignet sich dafür besonders gut. Am besten ist allerdings eine Propolistinktur, da das in Cremes und Salben enthaltene Fett für Akne kontraproduktiv sein kann.

 

Vorsicht bei Allergien & Unverträglichkeiten

Nebenwirkungen durch Propolis sind soweit nicht bekannt. Vorsicht bei der Einnahme von Propolis ist allerdings dann geboten, wenn die Haut und die Schleimhäute dazu neigen, überempfindlich auf natürliche Substanzen zu reagieren – also Menschen mit atopischer Veranlagung.

Bei der Einnahme von Propolis besteht das Risiko einer allergischen Reaktion. Menschen mit einer Pollenallergie, einer Bienenallergie oder einer Kreuzallergie auf verschiedene Baumarten, sollten vorsichtig mit Propolis umgehen und vorher unbedingt mit einem Arzt sprechen.

Die Einnahme von Propolis ist für Kinder und alte Menschen ebenso geeignet bzw. ungeeignet wie für Erwachsene auch: Besteht ein allergisches Risiko, sollte eine Verträglichkeit sichergestellt werden. Wird ein atopisches Verhalten attestiert, ist daher Vorsicht bei der Einnahme von Propolis geboten. In jedem Fall, egal ob Jung oder Alt, sollte immer ein Arzt beratend hinzugezogen werden.

 

Produktempfehlungen für Propoliscremes & Propolissalben

Mittlerweile gibt es so viele Produkte, die Propolis enthalten und ihre heilenden Kräfte anpreisen, dass es für den Verbraucher schwierig ist, sich für “das richtige” Produkt zu entscheiden.

Die folgenden Salben werden aufgrund der Qualität des enthaltenen Propolis sowie der restlichen Inhaltsstoffe als besonders gut und verträglich vorgestellt. Folgende Propolisprodukte können bedenkenlos gekauft und angewendet werden:

 

Propoliscremes, Propolissalben, Propolisbalsam zur Anwendung bei akuten Beschwerden

Aagaard Propolis 10% Salbe: Aagaard hat sich in Sachen Propolis zu einem Qualitätssiegel avanciert. Propolis mit Aagaard-Qualität darf erst als solches ausgezeichnet werden, wenn die Rohpropolis nach einem speziellen standardisierten Verfahren zu dem hochwertigen Wirkstoff aufbereitet wurde. Entwickelt wurde dieses Verfahren vom Bienenforscher Karl Lund Aagaard.

Hanosan Propolis 10% Salbe: Hanosan stellt seit 70 Jahren homöopathische und pflanzliche Arzneimittel her. Die jahrzehntelange Erfahrung und den Willen, qualitativ das Beste aus den Produkten herauszuholen, hat den Hersteller nicht nur im Umgang mit Propolis zu einem Marktführer gemacht. Hanosan benutzt qualitativ hochwertige Propolisurtinkturen, die als Basis für alle Propolisprodukte verwendet wird.

Zirkulin Propolis 10% Salbe: Die in Deutschland produzierte Propoliscreme wirkt bei Irritationen auf der Haut. Kamille und Salbei unterstützen die Propolis bei der Heilung betroffener Hautstellen.

Bei akuten Gelenkschmerzen hilft Arnika Gold, ein Gelenkhautbalsam mit Propolis. Das naturbelassene Produkt kann auch für die Hautpflege angewendet werden. Arnika, Johanniskraut, Rosmarin, Kampfer und Lavendel unterstützen die Propolis bei der heilenden Pflege.

Von der Propoliscreme des Herstellers Zdorov ist abzuraten. Die Inhaltsstoffe sind weder gelistet, noch bekannt. Diverse Internetseiten, die dieses Produkt anpreisen, wirken aufgesetzt und falsch. Das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen in Österreich (AGES) warnt sogar vor der Nutzung dieser Propolissalbe.

 

Propoliscremes zur täglichen Pflege

Für den täglichen Gebrauch eignet sich die Propoliscreme von Königinnen mit Karottenöl. Die Creme besteht zu 100% aus natürlichen Wirkstoffen und ist auch für sehr empfindliche Hauttypen geeignet. Sie kann als Nacht- und Tagescreme verwendet werden.

Die Propolissalben von Aurica und die Propolissalbe rapid von Edel eignen sich ebenfalls wunderbar zur täglichen Pflege von trockener und rissiger Haut. Die Cremes wirken entzündungshemmend und können auch bei besonders empfindlichen Hauttypen angewendet werden.

Propoliscremes, die mit Aloe Vera angereichert sind, eignen sich ebenfalls bestens für eine pflegenden Anwendung auf der Haut. Die Aloe Via Creme von LR erweist sich qualitativ als besonders hochwertig. Diese Propoliscreme kann bedenkenlos als Handcreme verwendet werden.

Remmele’s Propolisbalsam kann ebenfalls zur täglichen Ganzkörperpflege angewendet werden. Besonders beliebt ist die Anwendung bei der Fußpflege. Der Balsam ist gut verträglich und kann von Kleinkindern und Diabetikern genutzt werden. Remmele’s bietet den Propolisbalsam auch als Spray an.

Bienen Propolissalbe von Bienen Diätic: Laut Hersteller ein natürliches Pflegeprodukt bestehend aus Propolis, Bienenwachs, Hamamelis und Allantoin. Die Erfahrungsberichte sind durchweg positiv. Leider gibt es keine Mengen- bzw. Prozentangaben der einzelnen Inhaltsstoffe. Für Menschen mit atopischer Veranlagung oder Allergien kann das ein Risiko darstellen.

Der Produktname extra stark des Propolisbalsams vom Hersteller Das Gute aus dem Inntal ist leicht irreführend. Der Propolisanteil wird auf 5% geschätzt (es liegen keine genauen Prozentwerte vor) und ist somit im Vergleich nicht besonders stark. Die Inhaltsstoffe überzeugen dennoch, die Erfahrungsberichte sind positiv, demnach kann der Balsam als Pflegeprodukt empfohlen werden.

Von der mit Aloe Vera versetzten Propoliscreme von FOREVER kann an dieser Stelle abgeraten werden. Die Verwendung von Palmöl ist nicht nur belastend für die Umwelt, es kann auch zu Irritationen auf der Haut führen.

 

Was kosten Propoliscremes & -salben & wo kann man sie kaufen

Drogeriemärkte wie dm oder Rossmann haben aktuell keine Propolissalbe im Sortiment. Aagaard- und Hanosanprodukte lassen sich aber, wie auch andere Propolisprodukte, in jeder Apotheke kaufen. Amazon bietet auch ein breites Angebot an Propolissalben, unter anderem auch die von Aagaard und Hanosan.

Obwohl Propolistinkturen auch äußerlich angewendet werden können, ist die Behandlung innerer Beschwerden mit einer Tinktur gängiger.

Propolisprodukte können selbst hergestellt werden, wenn man Zugang zu qualitativ hochwertigen Propolis oder Propolisgranulat hat: Auf dieser Seite erfährst du, wie man Propolissalben, -cremes, -urtinkturen und -pulver selber herstellen kann und findest passende Rezepte.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben